Englische Flagge

Ab wann kann man einen Vaterschaftstest machen

Gluehbirne mit Fragezeichen für Frage und Antworten Bereich

Für einen Vaterschaftstest können kindliche Zellen schon direkt nach der Geburt entnommen werden.

 

Online Shop entry

DNA Test bestellen

DNA Test bestellen

Ein Vaterschaftstest kann sowohl vor als auch direkt nach der Geburt durchgeführt werden

Ist die Schwangerschaft festgestellt, läßt sich auch ein Vaterschaftstest machen. In Deutschland sind pränatale Vaterschaftstests jedoch verboten. Nur nach schweren Straftaten dürfen sie durchgeführt werden. Bitte lassen Sie sich an dieser Stelle von Ihrem Frauenarzt oder einem Anwalt beraten. 

Vaterschaftstest nach der Geburt

Die Probenahme für einen Vaterschaftstest ist nicht invasiv und nicht schmerzhaft für das Kind und kann gleich nach der Geburt erfolgen. Die Probenahme kann vor Ort im Krankenhaus durch einen anwesenden Arzt oder die Hebamme dokumentiert werden. Bitte entnehmen Sie die Proben nicht direkt nach dem Stillen, sondern warten Sie ca 30 Minuten. Durch das Stillen nimmt das Kind mit der Muttermilch auch mütterliche Zellen auf. Die Probe kann so "verunreinigt" werden.

Vaterschaftstest vor der Geburt:

Darf ein vorgeburtlicher Test durchgeführt werden, so gibt es diese Möglichkeiten, Zellmaterial für eine DNA Analyse zu entnehmen:

  1. Chorionzottenbiopsie
  2. Fruchtwasseruntersuchung
  3. Untersuchung des mütterlichen Blutes

1) Zu einem sehr frühen Zeitpunkt in einer Schwangerschaft, wenn sich möglicherweise noch nicht genügend Fruchtwasser gebildet hat, ist es schon möglich, die Plazenta zu punktieren und ihr Zellen zu entnehmen. Über diese Zellen läßt sich ein Vaterschaftstest durchführen. Dieser Eingriff ist invasiv und kann in seltenen Fällen zu Komplikationen führen

2) Ab ca. der 13. Schwangerschaftswoche kann Fruchtwasser entnommen werden. Auch dieser Eingriff ist invasiv. Die im Fruchtwasser enthaltenen kindlichen Zellen werden dann für einen Vaterschaftstest verwendet.

3) Ein nicht-invasiver Test ist die Untersuchung der mütterlichen Blutes. Während der Schwangerschaft befindet sich fetales Blut im Blut der Mutter. Für einen Vaterschaftstest wird das Blut der Mutter aufbereitet, um die DNA des Kindes zu isolieren und für einen Vaterschaftstest verwenden zu können.

Wichtig - Bitte beachten Sie

**  In Deutschland ist ein pränataler Vaterschaftstest verboten. Ausnahmen sind gesetzlich geregelt.   **

Beratung: 08092 8289 222

Testset bestellen >